Furnierböden

Genau wie Parkettboden zeigt Furnierboden echte, natürliche Oberflächen. Ein grosser Vorteil des Bodens ist, dass exklusive Oberflächen wie etwa Palisander oder Zebrano möglich sind, die als Parkettboden nur zu sehr hohen Preisen lieferbar wären. Furnierböden sind für kostenbewusste Echtholzfans die richtige Wahl.

Der Natur zuliebe, aus einem 5,5 Festmeter Holzstamm lassen sich 95 Quadratmeter Massivholzboden produzieren, zugleich aus dem gleichen Stamm 3‘600 Quadratmeter Furnierboden. Das ist die fast vierzigfache Fläche.

Argumentation; „Ja, aber ein Parkettboden kann ich im Gegensatz zum Furnierboden abschleifen und damit hält er länger“, werden an dieser Stelle viele einwenden. Mit der heutigen Technologie halten die Böden 10 bis 15 Jahre, nach einer solchen Zeitspanne werden die meisten Böden ausgewechselt, sei es, weil die Oberfläche nicht mehr gefällt oder weil die Nutzung des Raumes sich geändert hat.

Eigenschaften; Sehen Sie unter Parkettböden

 

Ihr persönlicher Handwerker